Freitag, 29. November 2002

Leckeres aus Neuseeland

In Neuseeland bin ich auch auf sehr leckere Süßigkeiten gestoßen. Zum Beispiel gab es dort weißes Kitkat. Mmmmmmmhhhh, lecker. Mein Kollege hat mir als Nicht-Autofahrerin und so Nicht-Tankerin gesagt, dass es das auch hier in manchen Tankstellen gibt. Wer es also mal sieht: probieren!
Auch an dieser besondern Leckerei bin ich in Neuseeland nicht vorbeigekommen: Vanille-Cola! Nach der (anscheinend nur mir schmeckenden, aber das ist ja nichts Neues) Cherry-Coke musste ich natürlich auch diese Abart probieren. Mein Fazit war: das Ganze schmeckt..... ääähhh... interessant. Nicht, dass der weiche Vanillegeschmack nicht zum klebrig süßen Cola passen würde, aber... nunja, selbst mir kann nicht alles schmecken :o)
Bei diesem Getränk (leider kam ich auch hier erst auf die Idee, die Flasche zu fotografieren, als sie schon leer war) bin ich einem sprachlichen Irrtum erlegen. Irgendwie hatte ich beim Kauf "Raspberries" mit "Cranberries" verwechselt und mir das Bild auch nicht so genau angeschaut. So erstand ich statt der bekannten Apfel-Cranberry-Mischung eine aus Apfel- und Himbeersaft. Und davon gleich 1,5 Liter, die farblich aussahen, als würden sie im Dunkeln leuchten.
Naja, da mich ja sowas nicht schreckt, hab ich das Zeug auch getrunken (wie war das mit dem Wirt und dem Magen??). Erstaunlicher Weise war es auch gar nicht so schlecht, obwohl ich glaube, dass man es hier niiiiiiieeeeemals in den Regalen finden wird.
Und das ist vielleicht auch gut so.
Neuseeland ist ein Paradies für eine meiner Leidenschaften: ich möchte möglichst alle Fantasorten zumindest einmal probiert haben. Und so stürzte ich mich natürlich sofort auf die erste Getränketheke, die ich sah. Und wurde fündig: neben lilanem Trauben-Fanta, dass ich in der Dominikanischen Republik schon probieren konnte stand da Ananas-Fanta. das kam sofort in den Einkaufswagen (sehr zu Gunnars Entsetzen). Was soll ich sagen: es war ein Hochgenuss für jeden, der täglich seinen Schluck aus dem Rohr 8 von BASF braucht!:o) Denn wo findet man sonst etwas, dass ananasiger schmeckt als jede Ananas??

Freitag, 15. November 2002

Zurück aus Neuseeland

Hallo ihr Lieben! Da bin ich wieder zurück aus dem fernen Neuseeland!
Es gibt viel zu erzählen, denn wir haben wieder Unmengen erlebt (Schönes, Aufregendes, Interessantes und leider auch nicht so Erfreuliches) und ich habe viiiiiele merkwürdige Sachen probiert (manchmal sind Gunnar buchstäblich die Haare zu Berge gestanden und ihm war um meine Gesundheit Angst und Bange bei den Unmengen Farb- und Aromastoffen, die ich zu mir genommen habe).
Aber ich habe es gut überstanden und kann Euch ausführlich davon berichten :o).
Es wird wahrscheinlich eine ganze Weile dauern, bis ich das wälzer-dicke Tagebuch auf einigermaßen erträgliches Internetniveau umgearbeitet und die 900 Fotos gesichtet habe, die wir gemacht haben. Aber ich arbeite daran und werde Euch in Etappen von unserem "Abenteuer Neuseeland" erzählen.
Also, noch etwas Geduld, dann gibt's jede Menge Lektüre. :o)