Dienstag, 27. Januar 2009

Gäääähn


Also ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber das neue Jahr fängt bei mir extrem verschnarcht an.... Ich stecke bis zu den Ohren in Frühjahrsmüdigkeit. *gäääääääääääääääähn* Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, mich bald mal wieder aufraffen zu können, den ganzen Berg Bilder, der sich in letzter Zeit angesammelt hat, endlich mal online zu stellen. Was für ein Satz. Und bestimmt mehr Kommas (Kommata?) drin, als Herr Duden gut heißen würde :-)

Dienstag, 20. Januar 2009

Erdbeer-Schnüre

Kürzlich hat sich durch ein Geschenk meine Kindheit auf's leckerste mit unseren USA-Urlauben vermischt: ich habe diese extra sauren Erdbeer-Schnüre namens "Sour-Snup" geschenkt bekommen. Beim Probieren kombinierte sich der Geschmack der guten alten "Sauren Zungen" aus dem Schreibwarenladen meiner Kindheit mit dem schrägen Geschmack der "Twizzlers", die ich mir in Übersee immer wieder gönne. Eine tolle Kombination!!

"Gallo Pinto" und "Ribisellack in Gelber Schokolade"

Mittlerweile ist die Firma "Zotter" aus Österreich ja ziemlich bekannt für ihre fair gehandelten, handgeschöpften und oft ziemlich schräg gefüllten Schokotafeln. Auch wir hatten schon einmal eine Kostprobe davon hier (siehe die Bergkäse-Schoki).

Zu Weihnachten habe ich nun zwei weitere interessante Sorten bekommen: "Gallo Pinto" und "Ribisellack in Gelber Schokolade". Erst waren wir beim Lesen der Zutaten von Gallo Pinto etwas skeptisch: "Feinbitterschokolade gefüllt mit Bohnenpüree und Rundkornreis" und mussten erstmal nachschlagen, was die Österreicher wohl mit "Ribisel" meinen (für die wenigen, die das außer uns auch nicht wissen: Johannisbeeren), aber der Geschmack war wirklich prima, wenn auch sehr schwer zu beschreiben. Gallo Pinto hat ein bisschen was von Rum-Traube und die "gelbe" Schokolade ist irgendwie schwerer und cremiger als weiße Schokolade und hat in der Mitte eine dünne, fruchtige Schicht. Wer die üblichen 0815-Schoko-Sorten leid ist, sollte sich ruhig mal eine dieser besonderen Tafeln gönnen!