Donnerstag, 24. Juni 2010

Sommeranfang

Jetzt ist es soweit: vor lauter Arbeit habe ich glatt den Sommeranfang verschwitzt! Leider nicht im wahrsten Sinne des Wortes, da das Wetter in den letzten 2 Wochen ja eher mau war, aber es geht bergauf und ich hoffe, da bleibt es auch. Schließlich will ich dieses Jahr ja wieder unseren schönen Dachbalkon nutzen, was letztes Jahr irgendwie zu kurz gekommen ist.

Und außerdem habe ich ja jetzt einen tollen Knautschsack, der das Lümmeln in der Sonne besonders gemütlich macht:

Wir haben ihn bei einer Freundin gesehen und ausprobiert und sofort war klar: das Ding muss her. Es ist ein Fatboy, ein riesiges Sitz-Kissen, das man sich gemütlich zurechtknautschen kann und sich dann lesend hineinlümmelt. Ok, raus kommt man nie wieder, außer, man wälzt sich wie Willy der Wal zur Seite weg. Aber man WILL ja auch garnicht mehr aufstehen, wenn man mal drin sitzt!




Eine andere Variante ist, das Kissen ganz platt auf den Boden zu legen und sich dann darauf zu werfen. Das habe ich diesen Sommer auf dem Balkon vor, da der Fatboy bei schönem Wetter als Liegenersatz dienen soll. Mal sehen, ob das funktioniert, denn die enthaltenen Styroporkügelchen isolieren gut und machen schön warm....


Und ich habe mein Turbo-Saus-Grinsen-im-Gesicht-Design-Fahrrad, für das ich auch gutes Wetter haben möchte:

Das hier ist es, mein nigelnagelneues Fahrrad! Es ist ein Winora Town:exp, ein so genanntes "Pedelec". Es unterstützt mich elektrisch beim Treten und macht so das doch sehr hügelige Stuttgart gleich sehr viel flacher.
Für ca. 70 km reicht der Akku, je nachdem, wie schnell ich die Berge hinaufsausen will. Es unterstützt nur, bis man 28 km/h fährt (und wer will schon unbedingt schneller fahren). Und um Missverständnisse zu vermeiden: nein, es fährt NICHT von allein, treten (und das recht kräftig) muss ich schon noch selber. Aber wenigstens macht das Fahren mehr Spass, ich fahre viel öfter (und ohne zu Murren) und außerdem trainiere ich damit nicht mehr ganz so weit im anaeroben Bereich...
Und das sollte ich auch nutzen, um die vielen Leckereien abzutrainieren, die ich dieses Jahr schon gefuttert habe. Und die Eis-Zeit hat grade erst angefangen... *seufz*

PS: Hier ein Einkauf für mein Büro, den ich doch fast vergessen habe: meine Froschkönig-Gießkanne in Schrei-Pink. Es passt zwar nicht so wahnsinnig viel Wasser rein, aber das Gießen wird echt stilvoll!