Mittwoch, 31. Juli 2013

Der leckerste Eisbecher der Welt

Heute habe ich mir den Start in den Feierabend ein bisschen versüßt. :-)

Praktischer (oder fataler) Weise liegt auf meinem Fahrradheimweg eine supergute Eisdiele.
Und so bleibe ich dann auch ab und zu mal hier hängen.

So auch heute. Der Blick von meinem Tisch war richtig schön, durch blühende Oleanderbüsche konnte ich auf den Marienplatz schauen und die Vorbeigehenden beobachten, aus dem Augenwinkel konnte ich noch den Brunnen sehen, der fröhlich vor sich hin fontänte.
Und zu meiner großen Freude hatten sie heute auch wieder den leckersten Eisbecher der Welt auf der Karte (den ich bei einem meiner vorhergehenden Besuche schmerzlich vermisst habe), nämlich den "Hieronymus von Colloredo".
Ich habe die Karte mal fotografiert, die Zutaten sprechen für sich...... mjam........
Und so sieht das Ganze dann aus.
Dunkles Schokoeis, das allerbeste Pistazieneis, das ich je gegessen habe und in der  Mitte eine Kugel Marzipaneis, was an sich schon selten und total lecker ist. Dazu Keks, ein bisschen Sahne, Schokosauce über dem Schokoeis, ein paar ungesalzene Pistazien und dann als Klou noch eine aufgeschnittene Mozartkugel.

Sensationell..... da läuft mir doch schon wieder das Wasser im Munde zusammen, obwohl ich erst vorhin genau diese hier abgebildete Portion verputzt hab :-)

Das ist doch mal ein echt gelungener Start in den Feierabend, oder?

Dienstag, 23. Juli 2013

Geburtstagstag!

Und wieder ein Jahr älter..... seufz.
Aber obwohl ich schon 29J geworden bin *hüstel*, sieht mein Geburtstagstisch immer aus, als sei ich maximal 5 geworden.

Sehr zur Erheiterung eines Freundes, der mit am Frühstückstisch saß, weil er bei uns übernachtet hat, habe ich auch in diesem Jahr weder auf meinen Filz-Geburtstagszug, noch auf die Happy-Birthday-Serviette, die Kerze zum Auspusten und den hölzernen Geburtstagskranz verzichtet, der schon um meinen allerersten Geburtstagskuchen herum gelegen ist.
Und was auch auf keinen Fall fehlen darf, ist der kalte Hund (rechts im Bild). Links der superleckere und überhaupt nicht diätgeeignete Frischkäse-Sahne-Erdbeerkuchen, den mir mein Göga extra am Tag davor noch... äh.... gebacken (ist ein kalter Kuchen) hat.
Aber auch meine Kollegen mussten nicht darben. Ich habe einen riesigen Brownie-Berg mitgebracht. 500g Schokolade, 250g Butter, 400g Zucker, 6 Eier und dicker Schokoguss...... wenn man schon sündigt, dann soll es sich wenigstens auch lohnen! :-)
Und es scheint geschmeckt zu haben. Denn innerhalb weniger Stunden hatten sich schon ziemlich viele der in homöopatischen Dosen verabreichten Kalorienbomben im wahrsten Sinne des Wortes verkrümelt. So soll es sein!

Aber wie das immer so ist: der eine, kleine, allerletzte "Anstandbrownie" stand noch laaaaange auf dem Tisch ;-)
Und auch tolle Geschenke habe ich bekommen. Neben einem mattschwarzen Fahrradhelm von meinem Göga, in dem ich hoffe, ein kleines bisschen weniger seppeldoof auszusehen als man eh mit Helm aussieht, bekam ich von meiner Kollegin diese pink Papier-Dekokugel, die morgens über meinem Schreibtisch baumelte.
Ist die nicht schön? Die musste ich gleich in den Ficus hängen, wo sie jetzt ihr dauerhaftes Zuhause gefunden hat.
Und außerdem standen auf dem Schreibtisch dieser Porzellan-Cupcake, gefüllt mit bunten, runden Retrobonbons (die hab ich schon eeeewig nicht mehr gesehen, aber sie schmecken wie früher ;-) ) und ein kleines Cupcake-Teelicht, das ich leider im Geschäft nicht anzünden darf. Aber dazu wäre es eh zu schade. :-)

So ist nun zu meinem eh schon recht kitschig dekorierten Schreibtisch ein bisschen was hinzugekommen. Was aber üüüüberhaupt nicht stört!! :-)

Außerdem haben mich sehr viele liebe Geburtstagswünsche per Mail, Telefon und persönlich erreicht, für die ich Euch ganz, ganz herzlich danke!!! Ich habe mich über jeden einzelnen davon gefreut. Mit so viel guten Wünschen kann das nächste Jahr nur phantastisch werden! :-)
Danke!

Montag, 22. Juli 2013

Scharfe Algen

Meine Chefchefin (also die Chefin meines Chefs) ist öfter mal in Asien unterwegs. Und dann denkt sie immer an ihre Abteilung und bringt uns total schräge Sachen zum Probieren mit. Ok, es ist nicht immer alles wirklich lecker, aber probiert wird es - und von mir sowieso :-)
Diesmal hat sie uns einen ganzen Beutel Algen mitgebracht....
Sieht ziemlich komisch aus, schmeckt aber richtig gut. Ein bisschen wie scharfes Esspapier mit Maggi. Und Gott sei Dank garnicht nach Alge ;-)
Ok, man will auf keinen Fall wissen, wieviele unterschiedliche Geschmacksverstärker und künstliche Aromen an dem Zeug kleben, aber wenn man mal anfängt, das Zeug zu knabbern, kann man nicht mehr aufhören. Wie gut, dass der Weg zur Kaffeemaschine, an der sie den Beutel ausgelegt hat, soooooo weit ist. Von meinem Schreibtisch aus mindestens 6 Meter.... ;-)

Samstag, 13. Juli 2013

Tassenspaß

Dass ich ein Faible für lustige und schöne Tassen habe, ist ja schon bekannt. Aber manche Tassen sind selbst für mich zu schräg (nichts gegen die wortwörtlich schräge Tasse, die ich von meiner Freundin Sonja bekommen habe!).

DieseTasse hat mein Kollege gestern auf den Tisch an der Kaffeemaschine gestellt. Genau das Richtige für die ganzen Fußballfans unter den Kollegen!
Jeweils ein Kickerbein an einen Finger und los geht's!

Ok, Trinken will wahrscheinlich keiner aus dem Ding, weil die "Torpfosten" hohl sind und der Kaffee wahrscheinlich je nach Befüllungsgrad unkontrolliert herausschwappt und man sich ziemlich einsaut.
Das ist aber vielleicht ganz gut so, denn es wäre ja verheerend, wenn jemand direkt vor dem entscheidenden Torschuss die Tasse wegnehmen würde, um draus zu trinken.... ;-)





Ich halte mich da lieber an meine momentane Lieblingstasse, die mir jeden Morgen die dringend benötigte gute Laune verschafft.
Gut, von vorne ist es eben eine ganz normale "Kindertasse" mit Hein Blöd, der einem einen guten Morgen (oder guten Tag oder guten Abend, er ist ja schließlich von der Küste) wünscht.....
..... aber die Rückseite ist echt genial :-)
Ich könnte mich jeden Tag kaputtlachen über die "Sprechblase von hinten".
Eine echte 3D-Tasse........
Hiermit habe ich mich jetzt vermutlich als maximal schlichtes Gemüt geoutet, aber dazu stehe ich, ICH finde sowas witzig :-)

In diesem Sinne: moin moin!